Neuigkeiten

08.04.2019, 11:47 Uhr | Mit freundlicher Genehmigung der NWZ
Jens Nacke bleibt Ammerländer CDU-Chef
Der 47-Jährige wurde mit großer Mehrheit wiedergewählt. Beim Parteitag wurde auch über das Thema Pflege gesprochen.

Ammerland Der CDU-Kreisverband Ammerland wird auch weiterhin von Jens Nacke geleitet: Beim Kreisparteitag in Rastede wählten die Mitglieder den 47-jährigen Wiefelsteder mit großer Mehrheit für weitere zwei Jahre zum Kreisverbandschef.

Als Vertreter stehen ihm Stephan Albani aus Bad Zwischenahn, Lars Schmidt-Berg aus Westerstede sowie Susanne Lamers aus Rastede zur Seite. Als Schatzmeister sprachen die Parteimitglieder Justin Müller aus Westerstede das Vertrauen aus.

Sie leiten gemeinsam den Kreisverband: Die Vorstandsmitglieder nach der Wahl in Rastede. Bild: privat
Rastede -

Komplettiert wird der Vorstand der Kreis-CDU durch neun Beisitzer: Ingo Diers (Apen), Jann-Theo Dirksen (Westerstede, Junge Union), Heidi Exner (Edewecht, Senioren Union), Elke Garlichs-Kappmeier (Edewecht, Frauen-Union), Katharina Hungerland (Edewecht), Bernd Kossendey (Wiefelstede), Petra Reiners (Edewecht) und Kerstin Wiechmann (Bad Zwischenahn). Zum Mitgliederbeauftragten der CDU Ammerland wurde Frank Jensch aus Bad Zwischenahn gewählt.

Beschlossen wurden an diesem Abend auch zwei Sachanträge. Die CDU-Landtagsfraktion wird unter andrem aufgefordert, sich für die Aufwertung beim Gehalt, der Personalbemessung, der Arbeitszeit und der beruflichen Entwicklung im Bereich der Pflege einzusetzen.