Presse

Presse
04.03.2014, 18:51 Uhr
CDU Westerstede bekräftigt Unterstützung für Groß
Niemann für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt
Auf ihrer Jahreshauptversammlung der CDU Westerstede sprachen die Mitglieder dem anwesenden Bürgermeister Klaus Groß nochmals ihre Unterstützung für den bevorstehenden Bürgermeisterwahlkampf aus. Bereits im November wurde dazu ein offizieller Beschluss gefasst und auf die Aufstellung eines eigenen CDU-Kandidaten verzichtet.
Vorsitzender Berg übergibt Gastgeschenk an Woltmann MdB

 „Wir sehen keinen Grund für eine Veränderung. Westerstede braucht keinen neuen Bürgermeister“, sagte der CDU-Vorsitzende Markus Berg. Man habe in den vergangenen Jahren vertrauensvoll und sachorientiert zusammengearbeitet. Diese solle auch über den Wahltag, am 25. Mai hinaus, fortgeführt werden.

In seinem Grußwort ging Groß unter anderem auf die gute Haushaltslage der Stadt ein. Die positiven Zahlen seien Belege für eine gute Politik der letzten Jahre. Er wolle auch in den nächsten Jahren als Bürgermeister zum Wohle Westerstedes arbeiten und dabei Ansprechpartner für alle Bürgerinnen und Bürger sein.

Neben den Rechenschaftsberichten stand ein der Vortrag der stellvertretenden CDU-Landesvorsitzenden der CDU Oldenburg und Bundestagsabgeordneten, Barbara Woltmann, zum Thema „Welche Chancen hat Deutschland durch die große Koalition?“ im Mittelpunkt der Versammlung. Deutschland stehe vor großen Herausforderungen. Auch wenn die CDU im Koalitionsvertrag Kompromisse eingehen musste, sei dieser eine gute Grundlage um diese Herausforderungen zu meistern. Besonders erfreulich sei es, dass in dieser Legislaturperiode die Mütterrente eingeführt werde und es zu keinen Erhöhungen von Abgaben und Steuern kommen werde. Trotzdem werde mehr Geld für Bildung ausgegeben um den Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Ein wichtiges Anliegen sei für Woltmann die Energiepolitik. „Von einer guten und bezahlbare Energie hängt die Leistungsfähigkeit Deutschlands ab“, sagte Woltmann. 

In Abwesenheit wurde der langjährige Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion, Jochen Niemann, für seine 25-jährige Mitgliedschaft in der CDU geehrt. Niemann ist derzeit stellvertretender Bürgermeister, Ratsvorsitzender sowie Mitglied des Kreistages.